Das Tango-Encuentro-Konzept:

Wir unterrichten Tango, so wie wir ihn aus Buenos Aires kennen, in enger, inniger Umarmung und gleichzeitig mit viel Bewegungsfreude und Kreativität in der Paarbewegung.
 

Drei Angebote finden (zukünftige) Tango-Liebhaber bei uns:

  1. Tango-Lernen im Unterricht oder Workshops für neue Ideen und gründliches Lernen
  2. Tango-Üben im Tango-Coaching zum Vertiefen, Trainieren, Austauschen
  3. Tango-Tanzen im Salon zum Tanzen, tanzen, tanzen

Corinna & Horst                 Foto von Hasan Demirci


1. Unser Unterricht:
Wir unterrichten in den wunderschönen Räumlichkeiten der Tanzschule bailar in Dortmund Schüren, die über eine sehr lange Tango-Tradition verfügt und zu den ersten Tanzschulen gehört, in denen in NRW Tango unterrichtet wurde.
Unsere Unterrichtsschwerpunkte sind: Tanzen in wohliger Umarmung, musikalisches Gestalten der Bewegung, eine solide Schulung der Bewegungstechnik für Männer und Frauen, ein Überblick über die Elemente des Tanzes um zur freien Improvisation zu finden.
Unser Unterricht hat sich im Laufe der letzten Jahre mehr und mehr auf den argentinischen Lehrer gestützt, dessen Ideen wir als herausragend unterrichtstauglich und als den Tango treffendst beschreibend erfahren haben: Gabriel Glagovsky von TangoCool in Buenos Aires!
Als Möglichkeit, den eigenen, individuellen Tanz aufzufrischen oder nach eigenem Wunsch spezielle Inhalte zu thematisieren, können als Ergänzung natürlich auch Privatstunden gebucht werden.
Wir erteilen Privatstunden nach Vereinbarung an Paare oder Einzelpersonen. Mit einem von uns oder auch als Lehrerpaar.



Unser aktuelles Kursangebot findet Ihr hier.
Zur Anmeldung kommt Ihr hier.
Bei Eurer Tanzpartnersuche versuchen wir gerne Euch zu helfen. Meldet Euch am besten unter Tel 0177 1668547.


2. Das Training
Fast jeder Tangoschüler merkt irgendwann: zwischen dem Lernen im Unterricht und dem Tanzen-Können im Salon fehlt noch etwas! Das Vertiefen, Üben, Analysieren von gelernten Bewegungen gehört zum Lernprozess dazu. Ein Training bietet diese Möglichkeit, denn meistens kommt man zu Hause doch nicht so wie geplant zum üben. Das Üben erleichtert und beschleunigt die Lernerfolge beim Tanzen.
Unsere neue Trainingsform ist das Tango-Coaching am Donnerstag. Wir finden mit Euch individuelle Trainingsformen, die Euren Bedürfnissen und Zielen entsprechen und natürlich Spaß machen.
Es sind alle TänzerInnen willkommen, egal ob sie bei uns im Unterricht sind oder nicht.


Aktuelle Infos und mehr zum Coaching findet Ihr hier.

3. Der Salon
Der eigentliche Schauplatz des Tango-Lebens ist die Tanzfläche - la pista. Wir sind sehr froh, mit unserem Neustart im bailar ab September 2014 wieder einen Salon veranstalten zu können. Das Ambiente im bailar ist wunderbar und wir freuen uns, mit Euch zusammen einen schönen, freundlichen, offenen, respektvollen, chilligen ... ach... einfach einen tollen Salon gestalten zu können.
Fühlt Euch willkommen egal ob „alte bailarhasen“, Dauertänzer, Neueinsteiger, Paare oder „Einzelgänger“.
Wir versuchen mit einer asugewogenen Mischung der Musik und immer wieder Gast Djs musikalisch für jeden etwas bereit zu halten. Für leckere und auch ausgefallene Getränke und Speisen sorgt Alex.
Weitere Infos zu den aktuellen Salons findet Ihr hier.


4. Tango-Talk:
Tango Encuentro - Von der Begegnung

 
Wir begegnen der Musik, uns selbst, dem Tanzen, vor allem: wir begegnen einem anderen Menschen.
Welchen Platz wir dem Tango auch einräumen mögen, diese Begegnungen bereichern uns.
 
Wir, Corinna und Horst, unterrichten Tango als Tanz, der auf belebten Tanzflächen getanzt werden kann. Der Tango, den wir meinem, besteht sowohl aus Elementen, die dem Tanzfluß folgen, als auch aus solchen, die auf der Stelle getanzt werden können.
Die Tanzpaare folgen in ihrem Tanz der Dynamik oder Statik der Tanzfläche (d. h. der Gruppe der darauf Tanzenden).

Die meisten von uns waren Klischees auf der Spur, als sie angefangen haben, Tango zu tanzen. Zu unserer Idee von Tango passt es am besten, ihn in einer engen Umarmung zu tanzen.

Führen und Folgen lösen sich auf in der gemeinsamen tänzerischen Aktivität. Beide Tanzenden finden in der Umarmung zu ihrem Tanz.
Führen bedeutet: die Folgende inspirieren durch Bewegung und dabei ihrem Tanz Raum und Zeit  lassen. Folgen bedeutet: dem Führenden  begegnen mit Aufmerksamkeit, Kreativität und Bewegungsfreude.